Rezension: "Deine Seele in mir" von Susanna Ernst


Randdaten:
Originaltitel: Deine Seele in mir
Verlag: Knaur
Seiten: 473
Genre: Romance, Chick-Lit
Reihe: keine

 Matt ist 30 Jahre alt und kann trotz all der Zeit seine Kindheitsfreundin Amy, die mit neun Jahren vergewaltigt und ermordet wurde, nicht vergessen. Seit diesem traumatischen Erlebnis hat er niemanden mehr an sich herangelassen, bis er eines Tages auf die Autistin Julie trifft. Denn in Julies Augen sieht er etwas, das er lange verloren glaubte und es stellt sich heraus, dass in Julies Körper die wiedergeborene Seele seiner geliebten Amy lebt...


Hm. Ganz süß, aber einen richtig konkreten Zusammenhang finde ich hier irgendwie nicht. Ein Sonnenblumenfeld oder ähnliches hätte ich passender gefunden. Aber die Farben sind schön ;)

Ich habe dieses Buch im Rahmen der Blogger schenken Lesefreue Aktion über LesenLiebenTräumen gewonnen und direkt von Susanna Ernst persönlich signiert - für mich! - zugeschickt bekommen :) (Diese Frau hat übrigens eine beneidenswert schöne Handschrift!) dafür möchte ich mich noch einmal herzlich bedanken! Ich habe mich sehr gefreut :)
Erstmal muss ich sagen, dass ich nicht besonders hohe Erwartungen an dieses Buch hatte und ich daher auf den ersten Seiten sehr positiv überrascht war. Ich dachte eigentlich ich würde ein paar Seiten lesen und dann schlafen gehen, weil ich am nächsten Tag eine Klausur schreiben musste. Stattdessen habe ich direkt die ersten 100 Seiten verschlungen und musste nach etwa 80 Seiten zum ersten Mal heulen. Ich war also sehr überrascht, dass mich dieses Buch so schnell und überzeugend abgeholt hat, denn so schnell fange ich eigentlich nicht an zu heulen. 
Leider blieb dieses Level nicht konstant erhalten. Die Handlung war komplett vorhersehbar und - tut mir Leid das sagen zu müssen - extremst kitschig. Wirklich, ich kann mich nicht erinnern schon einmal sowas kitschiges gelesen zu haben. Also ein gewisses Maß an Kitsch kann ich ertragen, wobei ich sagen muss, dass ich da doch eher allergisch drauf reagiere :D Aber hier wurde mein erträgliches Maß echt um Längen überstiegen. Irgendwann kam es mir nichtmal mehr romantisch vor, es war einfach nur noch kitschig. Mir fällt dafür leider auch kein anderes Wort ein. Das Buch hätte im Grunde auch mit "Es war einmal..." beginnen können. Ich möchte niemanden Spoilern, aber es fehlte wirklich absolut nichts einer Friede-Freude-Eierkuchen-Geschichte. Auch die kleinen oder auch etwas dramatischeren Einschläge konnten daran nichts ändern, weil ich immer wusste, es wird sowieso wieder alles gut.
Auch der Schreibstil konnte mich leider nicht überzeugen. "Deine Seele in mir" wurde auf neobooks entdeckt und ich möchte mal behaupten: man merkts. Die ganze Idee gefällt mir wirklich gut, wenn man ein paar Kitsch-Aspekte rausnehmen würde, aber es liest sich tatsächlich ein bisschen so wie eine Geschichte, die hochgeladen wurde und dann so wie sie ist abgedruckt wurde, ohne nochmal groß überarbeitet zu werden. Ich tue mich zum Beispiel sehr schwer mit direkten Gedankeneinwürfen des Protagonisten und verstehe auch nicht ganz wozu die gut sind, da das Buch in der ich-Perspektive geschrieben ist. Generell wird mir zu viel gesagt, anstatt gezeigt. Wenn ihr versteht wie ich das meine. Man weiß immer direkt wie sich ein Charakter fühlt, weil dort sofort steht, dass er wütend, glücklich, traurig... ect ist, anstatt es aus seinem Verhalten selber zu erkennen.
Außerdem gibt es gewisse Logikprobleme, außer über diesem Buch herrscht ein großer Schicksalsgott der alles ganz genau durchgeplant hat und jeden zur rechten Zeit am rechten Ort auftauchen oder aufwachen lässt. Da schau ich jetzt mal drüber hinweg, da es ja schon irgendwie um Schicksale und Seelenverwandte geht.
Die Charaktere sind ziemlich eintönig und eher flach. Eigentlich weiß man immer wie wer reagieren wird. Matt ist ein verklemmter, ruhiger, zurückhaltender und irgendwie auch etwas zurückgebliebener 30-jähriger und Amy ist aufmüpfig, enthusiastisch und einfach lebensfroh. Manchmal behandelt er sie wirklich wie ein kleines Kind und krempelt ihr zum Beispiel ihre Hosenbeine hoch. Kann sie das nicht selber? Was ist mit seiner eigenen nassen Hose? Mir wärs jedenfalls zu blöd, wenn ein Kerl mich so bemuttern würde.
Was mir außerdem aufgefallen ist, ist dass die Emotionen total unrealistisch von dem einen Extremen ins andere schwanken. Von der Vergewaltigung geht es fast nahtlos über zu Back-Kindheitserinnerungen in denen die Töpfe ausgeschleckt werden. Das ist mir alles irgendwie ein paar Schichten zu dick aufgetragen.
Zudem finde ich es schrecklich, wenn mir der Autor versucht zu erklären, was gerade passiert, obwohl ich das ja nunmal selber grade lese. Es gibt einen Streit über einen Sachverhalt und zu einem späteren Zeitpunkt warten alle gespannt, wie der Betroffene handelt und dann wird eben beschrieben wie sie handelt - ist ja auch normal. Aber dann muss der Protagonist nochmal sagen "Sie hat soeben ihre Auffassung klargemacht". Denken immer alle wir sind so blöd und bekommen das nicht mit?
Ich habe noch ein paar mehr Stellen markiert, aber ich belasse es jetzt dabei. Hab genug gemeckert für heute.
Ich habe mir natürlich auch ein paar positive Stellen markiert! Zum Beispiel finden sich hier ab und zu ein paar ganz schöne Zitate. Die haben auch meist einen eher kitschigen Tatsch, aber bei solchen Zitaten stört mich das nicht so. 
Außerdem gefallen mir häufig die Dialoge zwischen Matt und Amy. Auch wenn es kitschig ist: Die beiden gehören einfach zusammen und das merkt man auch in den Dialogen. Es macht einfach Spaß ihre Neckereien mitzuverfolgen. Besonders Amy ist einfach klasse. Sie ist frech, lustig und liebevoll - und alles in der richtigen Mischung. Ich mag sie einfach.
Und ob ihr es glaubt oder nicht: Das Ende konnte mich ein kleines bisschen überraschen. Hätte ich nicht gedacht, dass es soweit kommt. Dafür war der Epilog wieder umso vorhersehbarer, aber gut.

"Deine Seele in mir" ist ein sehr süßer Roman, den ich allen Chick-Lit Freunden empfehlen kann, die nichts gegen zu viel Romantik haben. Ich hatte weitestgehend Spaß beim Lesen, in der ersten Hälfte mehr als in der Zweiten, aber grundsätzlich hat es mir ganz gut gefallen. Ich bin eben einfach kein Freund von so viel Romantik und bezeichne das dann als Kitsch, was aber auch Auslegungssache sein mag. Insgesamt verteile ich aber 3 von 5 Herzen, weil mich dieses Buch zum lachen und zum weinen bringen konnte und das ist schonmal viel wert. Wie steht ihr denn so zu Romantik in Büchern? Also ein bisschen ist klar, gehört dazu. Aber gibt es für euch auch eine Grenze? Oder kann es nicht genug sein? Das würde mich wirklich mal interessieren :)




Vielen lieben Dank nochmal an LesenLiebenTräumen und Susanna Ernst! :)



Follow on Bloglovin

Kommentare:

  1. Tolle Rezi :)
    Das Buch steht noch auf meiner Wunschliste.
    Also für mich darf es gerne mal ein bisschen romantischer zugehen, allerdings sollte es nicht zu aufgesetzt wirken und auch nicht so klischeehaft sein. Also es ist schon schwer, da ein gesundes Gleichgewicht zu finden.

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenni,
      Danke für deinen Kommentar :)
      Ja, also ich glaube mein Maß ist da relativ schnell erreicht. Aber ein bisschen Romantik finde ich auch wohl schön ;) Aber lieber so ein bisschen unterschwellig :)
      Wenn du es gelesen hast würde ich mich freuen, wenn du mir sagst ob dir das auch zu viel war, oder ob es für dich noch im Gleichgewicht war :)
      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  2. Romantik ist mir in solchen Büchern schon wichtig. Wenn es allerdings zu kitschig wird, kann auch ich nicht mehr viel damit anfangen. Mir hat "Deine Seele in mir" sehr gut gefallen. Ich empfand die Romantik nicht als zu viel.Für mich hat einfach alles gepasst und wie du, musste auch ich abwechselnd heulen und lachen. ;)
    GlG
    Kitty ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kitty,
      danke für deinen Kommentar :)
      Schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat :) Vielleicht bin ich dann einfach wirklich unromantisch :D
      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen

Lasst uns gerne einen Kommentar da :)